Wir über uns

Kanzleiinhaber
Johannes Nilles
Steuerberater 
Diplom-Betriebswirt (FH)
Curriculum Vitae Johannes Nilles wurde 1961 in Aschaffenburg geboren.
Nach einer Ausbildung zum Industriekaufmann, absolvierte er an der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt ein Studium der Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Steuerrecht. Von 1987 bis 1991 folgte eine Anstellung bei der  Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft Treuhand-Vereinigung AG (heute PwC AG) in Frankfurt am Main. 
Steuerberater
seit 1992 
Am 27. Januar 1992 wurde der jetzige Kanzleiinhaber zum Steuerberater bestellt. Die theoretischen Kenntnisse verbunden mit den beruflichen Erfahrungen aus der Mitarbeit in der internationalen Wirtschaftsprüfung (Betreuung von Mittel-, Groß- und Konzernunternehmen) sowie die Erfahrungen aus der mittlerweile 20-jährigen Selbständigkeit bilden einen Grundstock an Fachwissen, welches durch ständige Weiterbildung mittels Fachseminaren ausgebaut und up-to-date gehalten wird.  In seiner Freizeit engagiert er sich aktiv in der Kommunalpolitik auf Gemeinde- und Kreisebene. Joggen ist sein Ausgleichssport, welcher ihn bis zum Marathon-Ziel in Berlin brachte.
Kanzleiphilosophie
Unsere Mandanten
stehen im
Vordergrund
Wir streben stets nach einer hohen Qualität unserer Geschäftsbeziehungen. Dabei ist es Voraussetzung, dass der Mandant im Vordergrund steht. Zeit für Ihn haben wir immer. Das schließt auch – nach Absprache - Besprechungen in den Abendstunden und an den Wochenenden mit ein.
Respekt vor dem Einzelnen Die Achtung vor jedem Menschen ist ein Grundsatz, auf den wir in unserer Kanzlei großen Wert legen. Das gilt sowohl für jeden einzelnen Mandanten, als auch für jeden einzelnen Mitarbeiter. Volles Vertrauen, Ehrlichkeit, Offenheit und menschlicher Respekt gehören zu unseren Grundprinzipien.
Spaß an der Arbeit Mit Freude am Morgen die Arbeit beginnen und am Abend erfolgreich und guten Mutes nach Hause gehen; sich bewusst sein, dass man Verantwortung trägt, Verantwortung, welche die Arbeit interessanter macht und die eigene Kreativität steigert. Das auf jeden einzelnen Mitarbeiter zu übertragen, ist unser Ziel! Unsere Mitarbeiter fühlen sich bei uns wohl und haben Spaß an ihrer Arbeit. Wir bekennen uns zu einem partnerschaftlichen Führungsstil.
Ein gutes Team
Zeit zum Kennenlernen Um unsere Zusammenarbeit zum Erfolg zu führen, ist es uns wichtig, dass bei Beginn einer neuen Geschäftsbeziehung der Mandant und auch wir ausreichend Gelegenheit haben den neuen Geschäftspartner kennenzulernen. Erst danach fällt die Entscheidung, ob man zusammenkommt. Wir sind uns sicher, dass unsere Mandanten davon profitieren.
Kanzleientwicklung
1992 Im Januar 1992 gründete Johannes Nilles die Kanzlei mit zunächst einem Mitarbeiter in Niedernberg. In den ersten drei Jahren der Selbständigkeit wurden teilweise Aufträge von seinem alten Arbeitgeber PwC (damals Coopers & Lybrand GmbH bzw. Treuhand-Vereinigung AG, Ffm) ausgeführt. Von Jahr zu Jahr vergrößerte sich dann der eigene Mandantenstamm.
1993 Räumlich begann die Selbständigkeit 1992 in einem ca. 12 qm großen Büro. Mitte 1993 wurden dann die ersten „wahren“ Büroräume mit ca. 90 qm Fläche bezogen.
1998 1998 erfolgte eine Erweiterung auf ca. 150 qm. Diese Fläche sollte ursprünglich für die nächsten sieben Jahre genügen.
2000 Doch der Mandantenzuspruch wie auch die technische Entwicklung bezüglich der Präsentationstechnik (Bilanzbesprechungen mittels Einsatz von Beamer) machten bereits Anfang des Jahres 2000 Erweiterungsplanungen unumgänglich. Im Juli 2000 wurde letztendlich die vertragliche Grundlage der heutigen Büroräume mit ca. 400 qm Fläche geschaffen.
2001 Nach einer Umbau- und Renovierungsphase entstand aus einer ehemaligen Druckerei ein modernes Bürogebäude mit einer den heutigen Anforderungen entsprechenden daten-technischen Infrastruktur. Erweiterungsmöglichkeiten für die nächsten Jahre sind sowohl raummäßig als auch personell gegeben.
2009 Anfang Oktober 2009 wurden zwei Mitarbeiterinnen für 15 jährige und eine Mitarbeiterin für 10 jährige Kanzleizugehörigkeit geehrt. Dies spiegelt wider, dass die Mitarbeiter gerne in der Steuerkanzlei Nilles arbeiten. Bereits seit 12 Jahren bilden wir Steuerfachangestellte und Bürokaufleute aus. Viele unserer heutigen Mitarbeiterinnen haben auch in unserem Hause ihre Berufsausbildung absolviert.
2011 Im Jahr 2011 wurde die Präsentationstechnik mittels eines 60" Bildschirms im neuen Besprechungszimmer erheblich verbessert.
2014 Umstellung auf das Beleglose Büro und Einführung eines Dokumentencenters, in welches Mandanten ihre gesamten Belege scannen und auch dort ihre Auswertungen abholen können. Mit der Banking-Anwendung entfällt dann auch der monatliche Belegordner vom Mandanten zum Steuerberater und zurück. Sicherheitsrelevante Anforderungen an moderne Onlinesysteme werden selbstverständlich eingebunden und laufend überwacht. Natürlich können Mandanten ihre Belege auch weiterhin als Papierbelege einreichen.
2017 Wir feiern unser 25-jähriges Betriebsjubiläum! Unser Jubiläumsbetriebsausflug führt uns 3 Tage nach Potsdam.
2018 Die Möglichkeiten Belege digital zu verarbeiten und Bankbuchungen mittels Banking zu übernehmen wird von immer mehr Mandanten mit Begeisterung genutzt.
Belegschaft Inzwischen werden 15 Mitarbeiterinnen beschäftigt.
Betriebsklima Wir legen großen Wert auf ein gutes Betriebsklima in der Kanzlei. Hier einige Schnappschüsse von Schulungen, Betriebsausflügen und anderen Events:
 
Ausflug zum 25-jährigen Betriebsjubiläum 2017 - Wanderung im Spessart
 
Betriebsausflug 2016 - Seehotel Niedernberg
 
Betriebsausflug 2015 nach Dresden
 
Betriebsausflug 2014 auf dem Rotweinwanderweg
 
Betriebsausflug 2013 Berlin, Bundesfinanzministerium
 
Teamtag 2012 im Seminarraum
 
2011: Besuch des Bayr. Landtags in München
 
Betriebsausflug Berlin 2009
 
Schulung im eigenen Seminarraum
 
Weihnachtsfeier 2008 - auf dem Weg mit dem Bollerwagen
 
2007: Weinbergs-wanderung in Karlstadt
 
2001: Einweihung der Büroräume im Heckenweg 11